Thema Engagement

«Engagement» – ein bewusst offenes Thema

Sich engagieren bedeutet sich selbst für etwas einsetzen. Genauer noch, eine freie und etwas riskante Entscheidung zu treffen und entsprechend die Konsequenzen dafür zu tragen. Sich engagieren bedeutet Verantwortung zu übernehmen. Engagement entspricht somit dem Prinzip der Freiheit. In unseren individualistischen Gesellschaften verstehen wir sie häufig als individuell. Dennoch bringt sich das gesellschaftliche Engagement, durch das ein Unternehmen Stellung bezieht, in eine Debatte, eine Thematik von für gewöhnlich öffentlichem Interesse ein, in der man immer mehr von ihr spricht. Das Unternehmen setzt sich als Marke dafür ein und motiviert die Menschen, aus der sie sich zusammensetzt.

Das Engagement wird somit zu einem Versprechen einer zu entdeckenden, zu erfindenden Zukunft, die aus überlegten und bewussten Veränderungen gestaltet wird.

In der Tabakindustrie haben wir, in Anbetracht der Tatsache, dass die Natur unseres Produkts umstritten ist, schon sehr früh erkannt, dass es wichtig sei, unsere Tätigkeit in verantwortungsbewusster Art und Weise auszuüben. Die Reduzierung der negativen Auswirkungen von Tabakprodukten durch die Unterstützung einer Regelung gegen übermäßigen Konsum sowie die Entwicklung von geeigneten Produkten, die die Krankheitsrisiken in Zusammenhang mit Tabakkonsum einschränken, sind nur zwei Beispiele für unser Engagement.

Verantwortungsbewusstes Handeln im Interesse des Bürgers sowie das an den Tag legen höchster Integrität bei der Durchführung unsere Tätigkeiten ist eines unserer Schlüsselprinzipien.

„Wir sind überzeugt, dass wir einen Beitrag zur Entwicklung der Gemeinschaft leisten müssen, in der wir leben.“ Im Einklang mit diesen Werten, hat die Fondation British American Tobacco Switzerland Ansätze für einen Austausch, eine Beteiligung und Spenden hervorgebracht.

Die Organisation dieses Fotografiewettbewerbs ist eine der Facetten unseres Engagements. Wir fanden es interessant, den Künstlern eine Mission zu erteilen, bei der der Begriff „Engagement“, so abstrakt und flüchtig in seiner Materialität und doch so intensiv und anhaltend in seiner Umsetzung, eingefangen, materialisiert und in Bildern umgesetzt wird.