Stiftung

Geschichte

Die Fondation Select wurde 1988 vom Unternehmen F. J. Burrus gegründet, um gegenüber der Gesellschaft einen kulturellen Beitrag zu leisten. In drei Sammlungen verwaltete sie Meisterwerke der Fotografie aus den 50er-, 60er- und 70er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Es war schon immer ein Ziel der Stiftung, die Kunst zu den Menschen zu bringen und nicht den Menschen zur Kunst. Die Fondation Select organisierte über 45 Ausstellungen an verschiedensten Orten in der Schweiz, darunter dem renommierten Musée de l’Elysée. Auch an ausgefallenen Orten wie den Zürcher Badeanstalten, Einkaufszentren, einer Kirche oder der Universität St. Gallen stellte sie aus. Daneben folgte sie mit ihren Sammlungen auch Einladungen aus Barcelona und Florenz.

Anlässlich der Akquisition der F.J. Burrus wurde die Fondation Select an British American Tobacco Switzerland übertragen und in «Fondation BAT pour les Arts» umbenannt. Das Stiftungsziel, das heisst, die Förderung der Fotografie in der Schweiz, blieb davon unbeeinträchtigt. Nachdem BAT Switzerland ihre Strategie für Investitionen in die Gesellschaft neu ausgerichtet hatte, um die soziale Integration verstärkt zu fördern, wurden die Stiftungsstatuten im Jahr 2006 überarbeitet, um diesem Punkt Rechnung zu tragen.

2009 hat die Stiftung British American Tobacco Switzerland erstmals einen nationalen Fotografiepreis für neue Schweizer Talente ausgeschrieben. Seither findet der Prix Photo alle zwei Jahre statt.

 Ziele

Die Fondation British American Tobacco Switzerland ist eine gemeinnützige, nicht gewinnorientierte Stiftung mit den folgenden Zielen:

  • Aufbau (durch Käufe oder Auftragsarbeiten) einer Kernsammlung zeitgenössische Werke von Künstlern mit internationalem Renommee, hauptsächlich im Bereich der Fotografie;
  • Ausbau der Kernsammlung und Aufbau von Nebensammlungen durch weitere Käufe oder Auftragsarbeiten;
  • Zugänglichmachung für die Öffentlichkeit und/oder Durchführung von Ausstellungen der Kern- und der Nebensammlungen;
  • Förderung kultureller und künstlerischer Arbeiten talentierter Künstler, insbesondere im Bereich der Fotografie, durch Vergabe von Stipendien für die Umsetzung kultureller und künstlerischer Projekte;
  • Förderung von Projekten sozialer Natur, insbesondere im Kanton Jura.